Navigation

Gemeinsame Betreuung von Qualifizierungsarbeiten

Qualifikationsarbeiten in den Lehramtsstudiengängen an der FAU sind Zulassungsarbeiten. Zulassungsarbeiten werden in Staatsexamen-Studiengängen geschrieben. Sie qualifizieren Studierende für die Prüfungen des ersten Staatsexamens. Staatsexamen-Studiengänge bilden die erste Phase der Lehrkräftebildung in Bayern. Mit dem erfolgreichen Abschluss eines Staatsexamen-Studiengangs erlangen Studierende das erste Staatsexamen und qualifizieren sich für die zweite Phase der Lehrkräftebildung mit einem Referendariat an einer bayerischen Schule und dem zweiten Staatsexamen. Mit dem zweiten Staatsexamen besteht die Qualifikation als Lehrkraft an deutschen Schulen zu arbeiten. Die dritte und letzte Phase der Lehrkräftebildung beinhaltet berufliche Fort- und Weiterbildungen

Zulassungsarbeiten können ebenfalls als Bachelorarbeit anerkannt werden. Bachelor- und Masterarbeiten werden in nicht lehrer*innenbildenden Studiengängen der FAU verfasst. Abschlüsse dieser Studiengänge sind international anerkannt und eröffnen den Studierenden weitere berufliche Perspektiven über den Beruf der Lehrkraft hinaus. Zudem eröffnet der Master of Education die Möglichkeit einer weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung. Nicht alle Bundesländer in Deutschland differenzieren in der Lehrkräftebildung zwischen Staatsexamen- und Bachelor/Master- Studiengängen. In vielen Bundesländern qualifiziert auch der Master of Education zur Arbeit als Lehrkraft an einer Schule und es werden keine Staatsexamen-Studiengänge angeboten. In Bayern sind jedoch die Staatsexamen Voraussetzung.

Als Lehrende, die eine gemeinsame Betreuung von Qualifikationssarbeiten durchführen, leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Internationalisierung der Lehrkräftebildung. Studierende, die eine Forschungsarbeit mit einem internationalen Fokus anfertigen und dabei von Lehrenden mit verschiedener länderspezifischer Perspektive begleitet werden, können ein vertieftes, differenziertes thematisches Verständnis erlangen und werden in ihrer Forschungsorientierung gefördert. Damit einhergehend wird die Qualität der Betreuung gestärkt. Im Rahmen von „FAU Lehramt International“ werden institutionelle Kooperation daher auch für zukünftige gemeinsame Betreuung von Qualifikationsarbeiten unterstützt und gefestigt.